Wenke Lewandowski

Übersetzungen | Lektorate | Publikationen

+49 176 21949240

Übersetzungen | Lektorate | Publikationen

Russisch–Deutsch, Englisch–Deutsch, Deutschsprachiges Lektorat, Endkorrektorat, Publikationsassistenz

 

Wenke Lewandowski (M. A.) ist Übersetzerin und Lektorin. Sie studierte Russistik und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften in Berlin und Moskau.

Während des einjährigen Studienaufenthalts an der Moskauer Staatlichen Universität (MGU) hörte sie auch Vorlesungen am Institut für Theaterkunst (GITIS) und schrieb für die Moskauer Deutsche Zeitung über Fundstücke aus der Moskauer Theaterszene, Karbauskis „Onkel Wanja“, die Brüder Presnjakovy und das Festival „Goldene Maske“. Beim St. Petersburger Theaterfestival „Baltijskij dom“ entdeckte sie das Theater Luk Percevals für sich und verbrachte daraufhin ein halbes Jahr als Hospitantin in der Dramaturgie der Schaubühne am Lehniner Platz, um die Proben an Percevals Molièreprojekt mitzuerleben. Ihre Magisterarbeit schrieb sie schließlich darüber, wie die frühe russische Theateravantgarde, namentlich Nikolai Evreinov, den Futuristen und ihrem berühmten Manifest „Das Wort als solches“ den Weg bereitete.

Das eigene und das fremde Wort zu untersuchen, zu formen und ins Licht zu setzen, ist, was ihre Tätigkeit in Übersetzung, Lektorat und Text ausmacht. Literarische Texte, wissenschaftliche Studien, öffentlichkeits- und werbewirksame Broschüren verdienen dabei allesamt die gleiche Aufmerksamkeit und Kreativität sowie sportlichen Geist und Spontaneität.

 

Stipendien

Auf Papier, nicht aus Papier - Dialog-Seminar mit Bastian Häfner und Frank Heibert / Europäisches Übersetzerkollegium in Straelen (2014)

Hieronymus-Programm / Nachwuchsübersetzerstipendium der Robert-Bosch-Stiftung und des Deutschen Übersetzerfonds / Mentorin: Marie Luise Knott (2012)

Sprachen

Russisch fließend, Englisch fließend, Französisch, Spanisch, Latein; Übersetzungsrichtung und Muttersprache Deutsch