textetage

Journalismus » Marcus Franken

Marcus Franken

„Gehen Sie ganz nah ran, Herr Franken" – Redakteur

„Der Artikel - Weizen zum Heizen hat bei mir blankes Entsetzen ausgelöst." – Leser

„Ich finde es gut, dass Sie als studierter Mann Journalismus machen." – Anonymus, Träger eines Deutschen Umweltpreises

Aktueller Status

Chefredakteur des Magazins zeo2, Reporter und Osteuropa-Korrespondent der Zeitschrift "neue energie", Redakteur bei le monde / taz Klimaatlas 2008 und Globalisierungsatlas 2009, Freier Autor für Zeit, Tagesspiegel "Sonntag", Jüdische Allgemeine, PM Magazin, Greenpeace Magazin, Geo Epoche, VDI nachrichten und Tageszeitungen.

Außerdem zuletzt verantwortet

Konzept und Redaktion des Magazins "Offshore Service & Wartung", ein 120 Seiten starkes Fachblatt zu allen Fragen rund um den Betrieb und die Wartung der kommenden Windkraftwerke auf See, bildstark umgesetzt und mit den Anzeigenprofis der Agentur Reklamebüro BigBen und den Kollegen Martin Kaluza, Peter Trechow, Saadi Matook. Auftraggeber ist der Bundesverband Windenergie (BWE).

Redaktion des Sammelbandes Dezentralität: "Kraftwerke für Jedermann", ein 80seitiges A5 Heft zu den Vorteilen und den Herausfoderungen beim Umbau der Energieversorgung hin zu kleineren, dezentralen Anlagen. Zusammen mit der Kollegin Kristina Simons haben wir die Autoren ausgewählt und jeden einzelnen Expertentext nach journalistischen Kriterien umgearbeitet und ergänzt. Auftraggeber ist die Agentur für Erneuerbare Energie (AEE). Über den Link kann man den Band vollständig herunterladen.

Hintergrund

Marcus Franken, geboren 1968 in Essen, Studium Umwelttechnik in Berlin, nach Praktika bei Welt, taz und VDI nachrichten Freier Journalist mit Schwerpunkt Energie, Umwelt, Wissenschaft.

Preise: Gab es auch schon

fon: 030-392 61 33
mobil: 0171-12 70 808

Kontakt: mf-et-textetage.com

Reportagen