Petra Schäfter

textetage
Mariannenstr. 9-10 , 4. OG
10999 Berlin
+49 30 69568650

Petra Schäfter was born in 1964. After completing graduate studies in political science and law she worked for several years as a research assistant for a law project at the Humboldt University in Berlin before taking the step to become self-employed as a freelance editor.

Her areas of expertise are the social sciences and law, as well as modern history. In addition to her work on documentation projects, legal case collections, and commentaries, Petra edits scholarly dissertations and theses for publication.

She has worked for various academic publishing houses including the De Gruyter Rechtswissenschaften Verlag, Campus Verlag, and the Berliner Wissenschafts-Verlag (formerly Berlin Verlag Arno Spitz). She continues to find new reasons why she likes living in Berlin and especially enjoys trans- and interdisciplinary reading.

 

Profil

Ihr Manuskript ist fertig, Sie möchten es aber gern von einem Profi Korrektur lesen lassen?

  • Ich überprüfe Ihre Texte auf Rechtschreibung (nach alten und neuen Regeln), Zeichensetzung, Silbentrennung und Syntax.
  • Ich sorge für die Einhaltung formaler Anforde­rungen und für eine einheitliche Schreibweise. Wichtig insbesondere bei wissenschaftlichen Texten: Ich achte auch auf korrektes Zitieren.

Sie möchten hinsichtlich des Textaufbaus beraten werden?
Sie wünschen sich stilistische Verbesserungs­vorschläge und inhaltliche Anregungen?

  • Ich unterstütze Sie bei einem konsequenten und transparenten Aufbau Ihres Textes.
  • Ich vereinheitliche Ihren Stil und unterbreite Ihnen gezielte Änderungsvorschläge.
  • Ich kenne den Wissenschaftsbetrieb aus eigener lang­jähriger Erfahrung. Die Anforderungen an wissenschaft­liche Arbeiten sind mir daher vertraut. Bei Texten aus den Bereichen Rechts- und Politikwissen­schaften, Gender Studies sowie Zeitgeschichte verfüge ich als Diplom-Politologin und Diplom-Juristin zudem über besondere Kompetenzen.
  • Wie intensiv der Text bearbeitet wird, entscheiden Sie selbst. Ich beschränke mich auf die mit Ihnen abgesprochenen Korrekturen. Ihr persönlicher Stil bleibt gewahrt.

Sie wollen Abbildungen, Grafiken oder Tabellen in Ihr Manuskript integrieren?
Sie haben von einem Verlag Vorgaben für die Manuskriptgestaltung erhalten, Ihnen fehlen aber Zeit, Kenntnisse und/oder Geduld, sie umzusetzen?
Sie brauchen Tipps für eine sinnvolle und ästhetisch ansprechende Gestaltung Ihres Manuskripts?

  • Ich bringe Ihr Manuskript in Form – und zwar so, dass der Inhalt optimal zur Geltung kommt.
  • Ich arbeite mit gängigen Textverarbei­tungs-, Tabellen­kalkulations- und Grafikprogrammen sowie dem Satzprogramm QuarkXPress. Ob in elektro­nischer oder in Papierform – ich erstelle für Sie eine druck­fertige Vorlage und übernehme die Abstimmung der technischen Details mit Verlag und Druckerei.

Sie möchten sich ganz aufs Schreiben konzentrieren?

  • Ich führe Literaturrecherchen für Sie durch, erstelle Bibliografien und Register.
    Ich koordiniere, organisiere und kontrolliere für Sie den gesamten Vorgang von der Konzeption bis zur Produktion Ihrer Texte. Ich unterstütze Sie bei der Suche nach geeigneten Verlagen und kompetenten ÜbersetzerInnen.
  • Ich garantiere Ihnen Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

Technisches

  • Sie können mir Ihren Text in elek­tronischer Form auf einem Datenträger bzw. per E-Mail übermitteln oder eine Papiervorlage schicken. Die Korrekturen werden je nach Wunsch auf Papier oder direkt in der Datei vorgenommen.

Preise

  • Die Preise hängen von der Inten­sität der gewünschten Bearbeitung ab. Meine Honorare orientieren sich an den Empfehlungen des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren e.V. Auf der Basis eines Probetextes erstelle ich gern eine Kostenkalkulation für Ihr gesamtes Projekt. Sprechen Sie mich an.

Zum Download eines pdf-Flyers mit meinem Angebot bitte hier klicken.

Aktuelle Projekte

  • Vermessene Räume, gespannte Beziehungen – Unternehmerische Universitäten und Geschlechterdynamiken. Herausgegeben von Sabine Hark und Johanna Hofbauer. Berlin: Suhrkamp, im Erscheinen (Lektorat). Mehr ...

  • Absurde Angst. Narrationen der Sicherheitsgesellschaft. Von Katharina Eisch-Angus. Wiesbaden: Springer VS, im Erscheinen (Lektorat).  Mehr ...

  • Prekäre Gleichstellung. Geschlechtergerechtigkeit, soziale Ungleichheiten und unsichere Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft. Herausgegeben von Mike Laufenberg, Martina Erlemann, Maria Norkus und Grit Petschick. Wiesbaden: Springer VS 2018. ISBN 978-3-658-11630-9 (Lektorat). Mehr ...
  • Gefangen in Kanada. Zur Internierung deutscher Handelsschiffsbesatzungen während des Zweiten Weltkriegs. Von Judith Kestler. Bielefeld: transcript 2017. ISBN 978-3-8376-3619-2 (Lektorat). Mehr ...
  • Fachlexikon der Sozialen Arbeit. Herausgegeben vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., 8. Auflage, 2017 (Mitarbeit in der Redaktion). Mehr ...

 

 

Referenzen

Ich arbeite für Verlage wie Campus und de Gruyter, aber auch für Institutionen wie die Humboldt-Universität zu Berlin, das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universität Berlin oder das Deutsche Institut für Menschen­rechte sowie für Privatpersonen und Unternehmen.

Eine aktuelle Liste der von mir betreuten Werke ist als pdf-Datei hier abrufbar.