Julia Schell

für kunst und komma
für kunst und komma
Mariannenstraße 9–10 , 4. OG
10999 Berlin

+49 176 457 20 574

Seit über fünfzehn Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Kunst, Literatur, Film, Theater, Tanz, Musik, Fotografie, Ästhetik und Philosophie.

Berlin und London sind mir dabei als Kulturmetropolen besonders vertraut.

Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Film-, Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen und Berlin habe ich in London Ethik studiert.

Dabei war ich mehrere Jahre als Kunstkritikerin und freie Journalistin für Print und Online in Deutschland und London tätig.

Seit 2013 bin ich selbstständig als Redakteurin, Texterin und Übersetzerin.

 

Kunden

C/O Berlin Foundation, Deutsche UNESCO-Kommission, Draiflessen Collection, Festspiele Zürich, Fonds Darstellende Künste, Fraunhofer IDMT, Haus der Kunst München, Haus der Berliner Festspiele, Hebbel Am Ufer, Internationale Filmfestspiele Berlin, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Museum für Gegenwartskunst Siegen, Museum Wiesbaden, SAVVY Contemporary, Scheidegger & Spiess, Schirmer/Mosel, Sky Arte, Spike Art Magazine, Staatliche Kunstsammlung Dresden, Stiftung Deutsche Kinemathek, Stiftung Stadtmuseum Berlin, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios Berlin, u-institut, ZKM – Zentrum für Kunst und Medien

Mitgliedschaften

Koalition der Freien Szene Berlin (KdFS)

Kulturpolitische Gesellschaft e.V. (KuPoGe)

neuer berliner kunstverein (n.b.k.)